shortcuts for sarajevo
die frage nach der existenz der ersten virtuellen stadt (2)

sarajevo war während dieser kriegsjahre eine mediale stadt die ihren eigenen regeln nach funktionierte und die diese regeln der welt vorgab. wenn der golfkrieg als der erste virtuelle krieg der mensch-heitsgeschichte gilt, dann existierte mit sarajevo zwischen 1992 und 1996 die erste und bisher einzige virtuelle stadt der erde. im gegensatz zu den künstlich initierten digitalen zweitstädten wie am-sterdam, tokio, new york und wie sie alle heißen, war sarajevo einen ganzen bürgerkrieg lang von der außenwelt abge-schnitten und trotzdem wie selbst nie und keine andere stadt zuvor mit der übrigen welt verbunden. medial verbunden. polidirektiona-lität via interspace. sarajevo existierte millionenmal und das gleichzeitig. der ort sarajevo mutierte langsam zum multiplen ort sara-jevo. tausende fluechteten unter lebensgefahr aus dem eingekesselten sarajevo, nach wien, nach graz, nach münchen, nach los ange-les. sarajevo flüchtete in die welt, sarajevo zerstreute sich. sa-rajevo, eine entörtlichte stadt. der fluechtling aus sarajevo in wien und seine in sarajevo zurückgebliebene mutter, die berliner journalistin in sarajevo und ihr vater in deutschland, alle hören sie zur gleichen zeit dieselbe nachricht von der selben stimme: the block of the building of assembly and government of the republic of bosnia-herzegovina will not be rebuilt. sarajevo wurde zur entörtlichten stadt.
und zwar nicht nur theoretisch, oder für freaks, oder als event, sondern alltäglich, jeden abend, über lange kriegsjahre hinweg, zu hause in sarajevo oder sonst wo auf der welt, vor den tv-geräten, den radios oder am telefon. informationen konnten mit hilfe der medien, im virtuellen raum empfangen und gesendet werden. die menschen in sarajevo waren teil dieser medialen realität, wußten sie von ihr? sie wissen! was sie wissen, wissen sie nicht (...)

 

home   next   previous   63